So kann es nicht weiter gehen……..

20160612_143841__1

Der Focus des Menschen liegt viel mehr auf dem Haben als auf dem Sein.

Mehr dazu unter:https://www.day8.eu/

Wir haben uns ein System erschaffen, dass uns das unergründliche vergessen lässt.
Ein System, dass uns selbst in den Vordergrund stellt, wir leben in dem Fehlglauben, wir könnten alles alleine schaffen.

Aber der Mensch ist vom Grunde her ein Gemeinschaftswesen, niemand kann alles alleine schaffen, alleine geht der Mensch zu Grunde, verkümmert zu etwas egoistischem, in seiner Seele schon totem.

Wenn ich mich umschaue, wenn ich mit offenen Augen durch die Welt gehe…. ich sehe so viel Ungerechtigkeit, so viel Gewalt, so viel Egoismus, Profitstreben, so viele bleiben dabei auf der Strecke.

Der Mensch ist so getrieben von Macht und Profit, dass er die Nächstenliebe vergisst. Wir sind immer noch so im Alttestamentarischen gefangen, dass wir glauben, dass der Erfolg dem Gerechten gehört, im Umkehrschluss nehmen wir den Erfolg als gerecht an. 2500 Jahre nach Buddha, 2400 Jahre nach Laozi, 2000 Jahre nach Jeshua, 500 Jahre nach der Reformation, 50 Jahre nach Martin Luther King, 25 Jahre nach Auflösung des Warschauer Pakts durch Michail Gorbatschow mit den damit verbundenen friedlichen Revolutionen ab 1989, gut 5 Jahre nach dem Arabischen Frühling, haben wir es immer noch nicht gelernt.

Durch Gewalt, Krieg, Ausbeutung, Egoismus entsteht nichts Gutes.

Durch Liebe, Gewaltlosigkeit, durch Kluge, den Frieden anstrebende Politik, durch Zurücknahme, durch Machtverzicht ist der Mensch weiter gekommen, haben wir unsere großen Fortschritte gemacht.

Ich sehe viele Menschen, die nicht mehr so weiter machen wollen, viele versuchen sich mitzuteilen. Viele die erkennen, dass wir nicht mehr warten dürfen.
Wie z.B. Neil Young, von dem ich mir ein paar Songzeilen geliehen habe:

Who’s gonna stand up and save the earth?            Wer steht auf und rettet die Erde?
Who’s gonna say that she’s had enough?                     Wer sagt, dass Sie genug hat?
Who’s gonna take on the big machine?         Wer startet die große Maschinerie?
Who’s gonna stand up and save the earth?              Wer steht auf und rettet die Welt?
This all starts with you and me              Das alles beginnt mit Dir und mir

Protect the wild, Tomorrow’s child           Schützt das natürliche, unsere Kinder von morgen
Protect the land from the greed of man              Schützt das Land vor der Gier des Menschen
Take down the dams, Stand up to oil     Baut die Staudämme zurück, kämpft gegen Öl an
Protect the plants, and renew the soil             Schützt die Pflanzen und erneuert den Boden

Neil Young benennt es hier in unglaublicher Genauigkeit, in treffenden Worten, auf dem Punkt, das Problem vor dem wir alle stehen.

Wer soll die Schöpfung, unsere Kinder von morgen schützen, wer soll die Maschinerie in Gang bringen, wer soll aufstehen und die Erde retten?

Das alles beginnt bei Dir und mir!

Wir können  nicht warten bis irgendein Held vorbei kommt und die Führung übernimmt und alles gut macht. Wir müssen das schon selber machen.
Wir alle müssen es schon selber machen, aber zusammen.
Für einen einzelnen ist es nicht möglich.

Ich bin überzeugter Christ, ich glaube an Gott und das Wirken Jesus. Ich glaube an die Lehre von Jesus, an seine Lehre von Liebe, Gleichheit und Gerechtigkeit.
Wir Mitglieder der Weltreligionen mit 2,6 Mrd. Christen, 1,8 Mrd. Moslems, 1 Mrd. Hindus, 400 Mio. Buddhisten, 300 Mio. Sonstige, darunter auch das Judentum[1] bilden mit 91,5%[2] der Weltbevölkerung die absolute Mehrheit.

Im Grunde setzen sich alle Religionen für das Gleiche ein,

Nächstenliebe, erhalten der Schöpfung, Gleichheit aller Menschen,

es gibt natürlich Unterschiede und auch differierende Gewichtungen. Ich möchte es aber gerne auf diese Zentralen Aspekte reduzieren.
Die Kirchen müssen den Menschen wieder eine Alternative zeigen, einen Sinn, wir müssen Stellung beziehen, uns empören, anprangern. Denn wir sind die Mehrheit, wir sind der 91,5%[1] der Weltbefölkerung.

Wir müssen gegen Weltkonzerne und Einzelinteressen vorgehen, die nur dem Profit dienen, die den Reichtum weniger auf Kosten vieler ermöglichen.
Wir müssen verhindern, dass Wasserrechte an Lebensmittelkonzerne vergeben werden und die Bevölkerung dann noch nicht einmal ihr tägliches Wasser erwerben kann.
Wir müssen verhindern, dass Menschen enteignet werden, weil Schürfrechte vergeben werden.
Wir müssen verhindern, dass die Bevölkerungen keinen Anteil an den Einnahmen durch die Ausbeutung Ihres Landes haben.
Wir müssen verhindern, dass der komplette fossile Brennstoff genutzt wird und wir damit die Erde in einen Zustand versetzen, wie es ihn Milliardenjahre nicht mehr gegeben hat.
Wir müssen verhindern, dass wir die Erde zerstören, um den Wohlstand weniger und den Reichtum noch weniger zu ermöglichen.

Es gibt nur eine gerechte Art des Herrschens und das ist das dienen[3].

Wer, wenn nicht wir könnten das alles erreichen.

Wir sind die Welt, wir sind Gottes geliebte Kinder, uns hat er mit dem Erhalt der Schöpfung beauftragt.

Wir Gerechten (nicht Selbstgerechten) müssen uns zusammentun und die Ungerechten gerecht machen. Evtl. müssen wir sie zwingen. Nicht mit Gewalt. Mit Demokratie.

Wir sind 91,5% der Weltbevölkerung, wer sollte uns aufhalten? Wir müssen nur zusammenarbeiten.

Wir Menschen müssen endlich erwachsen werden.

Gott gab uns den freien Willen nicht, damit wir die Welt zerstören,
er gab ihn uns, damit wir aus freiem Willen zu ihm zurück kehren, damit wir aus freiem Willen das richtige tun. Er zwingt uns nicht, er lässt uns die Wahl.

Gott gab uns Demokratie und Brüderlichkeit, lasst uns sie endlich nutzen.

Lasst uns zusammen tun, eine Partei gründen, uns auf der ganzen Welt vernetzen. Lasst uns die ungerechten mit gerechten Mitteln, mit kluger Politik der Nächstenliebe, erhalten der Schöpfung und Gleichheit aller Menschen demaskieren.

Ich habe diesen Blog erstellt um gleichgesinnte zu finden. Dies ist mein erster Schritt, ich bete dafür, dass noch viele Schritte erfolgen. Bete für eine bessere Welt.

 

[1] http://www.bibelundermutigung.de/religionen_welt.htm
[2] http://de.statista.com/
[3] Hier weiß ich nicht mehr, von wem das Zitat ist, es war auf jeden Fall ein weiser Mensch!

Juni 12th, 2016 by micha